Inhalt anspringen

Aktuelles | 11.07.2023

Der neue Wohnungsmarktreport ist da

Der neue Report über Wohnbauprojekte am Standort Wuppertal setzt Schwerpunkte bei den Themen Innenentwicklung und Sanierung im Altbau. Eine Online-Version ist nun verfügbar.

Der neue Wohnungsmarktreport der Wirtschaftsförderung Wuppertal.

Die Print-Version des Reports über aktuelle Wohnbauthemen und -projekte in Wuppertal erhielten die Teilnehmer*innen der Investorentour exklusiv als Print-Version. Nun ist der Marktreport auch online auf der Homepage der Wirtschaftsförderung verfügbar.

Der Wohnungsmarktreport erscheint alle zwei Jahre neu. Die aktuelle Ausgabe für 2023/2024 betrachtet die Marktentwicklung unter schwierigen Rahmenbedingungen wie die Energiekrise, Preissteigerungen und Lieferengpässe bei Baumaterialien, Flächenknappheit und dem Umdenken Richtung Klimaneutralität. „Der Umgang mit dem knappen Gut Boden hat sich in den letzten Jahren grundsätzlich verändert“, heiß es im Bericht. Dazu werden einige beispielhafte Projekte vorgestellt.

Wuppertaler Wohnungsmarkreport 2023/24

Online-Version

Inhalt

Mit dem Ratsentscheid von 2020 hat die Stadt Wuppertal ein Innenentwicklungskonzept beschlossen. Als zentrale Maßnahme soll das Potenzial von Baulücken und unbebauten Grundstücken in erschlossenen Quartieren ausgeschöpft werden. So kann neuer Wohnraum geschaffen werden ohne auf unbebaute Grünflächen am Stadtrand zurückgreifen zu müssen. In zwei Stadtteilen hat die Stadt bereits entsprechende Potenzialflächen ausfindig gemacht und die Eigentümer zu ihren Entwicklungsabsichten befragt. Christiane Claßen vom Ressort Stadtentwicklung und Städtebau berichtet von den Ergebnissen und ihren Erfahrungen mit der Methodik.

Auch die Sanierung von Altbauten ist eine wichtige Maßnahme, um ressourcenschonend Wohnraum zu schaffen. Ein Spezialist für die Reaktivierung historischer und oft denkmalgeschützter Immobilien ist die renaissance AG. Über 1000 Wohnungen hat das Unternehmen in Wuppertal bereits saniert und neu vermietet. Im Interview spricht Geschäftsführer Christian Baierl über seine Sicht auf den Wohnstandort Wuppertal. Zudem wird das neueste Projekt der renaissance AG vorgestellt: Die alte Knopffabrik in Barmen wird zum modernen Factory Village.

Trotz aller Bemühungen kann der Bedarf nach neuem Wohnraum nicht ohne Neubauprojekte gestillt werden. Dabei stellt die Stadt Wuppertal hohe Ansprüche an ein nachhaltiges Konzept, das Themen wie ressourcenschonendes Bauen, Mobilität und Energieversorgung berücksichtigt. Wie das Quartier der Zukunft aussehen kann, zeigt das Beispiel Pflanzenhof Quartier.

Neben Trends und Projekten weist der Report auch die derzeitigen Marktpotenziale aus. Verfügbare Grundstücke für Wohnbauentwicklung befinden vermehrt sich im Osten der Stadt und in Uellendahl-Katernberg (Zwischenverkäufe vorbehalten). Darunter ist das Grundstücksensemble in der Galmeistraße, das Alexander Buckardt von der Wirtschaftsförderung als aktuelle „Top-Fläche“ bewertet.  


Kontakt

Ihr Anssprechpartner für Wohnungswirtschaft und Wohnbauprojekte

Alexander Buckardt
Tel: 0202 24807-32
buckardtwf-wuppertalde

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Wirtschaftsförderung Wuppertal
  • Andreas Fischer Wuppertal

Auch noch interessant

Auf www.wuppertal.de verwenden wir ausschließlich technisch notwendige Cookies sowie das Webanalysetool Matomo zur anonymisierten statistischen Auswertung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in unseren Datenschutzeinstellungen widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Infos zum Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)
Seite teilen